Das Losglück bescherte Sila den ersten Kampf gegen die amtierende Weltmeisterin, Milana BJELOGRLIC aus Serbien. Beide Kämpferinnen waren anfangs sehr nervös und die Weltmeisterin aus Serbien war erstaunlicherweise nicht so dominant wie erwartet. Die ersten zwei Runden hatte Sila nicht so recht in den Kampf gefunden, der Respekt schien zu groß. In der dritten Runde konnte Sila leider den Rückstand nicht mehr aufholen und war mindestens gleichwertig, leider zu spät.
Insgesamt war es sicherlich eine sehr gute Erfahrung für unsere junge Athletin, die die Zukunft noch vor sich hat und sicherlich die richtigen Rückschlüsse für die weitere Arbeit auf dem Weg zur Weltspitze ziehen wird.
Unterstützt wurden wir in der Betreuung vor Ort von der Physiotherapeutin aus dem Team D des DOSB, Eleni Coskina, die auch die Boxer am Stützpunkt in Heidelberg sowie bei den Olympischen Spielen betreut. Herzlichen Dank dafür.

Author: Team Deutschland / Maurice Stach
Copyright: Team Deutschland / Maurice Stach
« von 5 »