Die DM Tatami in Lünen war ein voller Erfolg und es war schön zu sehen, wie in allen Disziplinen fleißig gearbeitet wurde, um nun endlich nach der Corona-Zwangspause durchzustarten. Rund 330 Athlet*innen kamen in Lünen zusammen, um sich die begehrten Titel zu sichern. Aber auch die NADA kam, um „saubere Kämpfe“ zu prüfen. Ebenso erschien Rainer Schmelzer, Mitglied des Landtages NRW mit seiner Frau und auch Jens Wortmann (Vizepräsident Sportjugend im LSB NRW) überzeugte sich persönlich von der Qualität der Veranstaltung und den sportlichen Leistungen.

Neben Auszeichnungen für die besten Sportler*innen und Trainer*innen des Vorjahres wurde die unterzeichnete Charta der Vielfalt stolz präsentiert und wir konnten spannende Kämpfe beobachten.

Stefanie Kemper erhielt neben der Auszeichnung zur Sportlerin des Jahres (Elite) auch die WAKO Ehrennadel in Gold.
« von 4 »