News


Archiv News 2009
Veröffentlicht am: 01.02.2009 WAKO Bundesverband

Werner Soßna tritt als Bundestrainer zurück

Liebe Sportler.

Ich möchte euch auf diesem Wege über meinem Rücktritt als Bundestrainer informieren. Ich übe dieses Amt nun seit 1988 aus und denke 20 Jahre sind eine lange Zeit. Ich möchte mich bei allen Sportlern, die in dieser Zeit im Nationalkader waren, und auch deren Heimtrainern für die tolle Zusammenarbeit bedanken. Die Zeit mit euch hat Spaß gemacht, und es waren für mich unvergessliche Jahre an die ich mich gerne zurückerinnern werde. Es war für mich ein tolles Gefühl an euren Erfolgen teilhaben zu dürfen. Ich habe mich mit euch bei den Siegen gefreut, bei Niederlagen gelitten und mich bei Fehlurteilen für euch eingesetzt. Wir hatten bei den Feiern nach den Turnieren immer viel Spaß, und das sind Erlebnisse die einem niemand mit Geld bezahlen kann. Ein Grund für meinen Rücktritt ist der, dass ich glaube es ist an der Zeit mit neuen Trainern, die vielleicht neue Ideen haben, wieder weiter nach vorne zu kommen. Ein weiterer, die Tatsache, dass ich in meiner Eigenschaft als Welt - Vizepräsident nicht mehr bei euch in der Ecke stehen durfte und euch nicht so unterstützen konnte wie ich es gerne getan hätte. Ich werde jedoch weiterhin mit am Ring stehen und euch und die Bundestrainer unterstützen, wenn ihr und diese das wollen. Ebenso konnte ich durch die vielen Sitzungen des Weltverbandes bei den Welt- bzw. Europameisterschaften die Abende nicht bei euch im Hotel verbringen. Ich denke jedoch, dass die Nähe zum Trainer bei solchen Turnieren für den Sportler sehr wichtig ist. Dies ist ein weiterer Grund für meinen Entschluss. So ist der Weg nun frei für neue Leute, die euch dann optimal betreuen können.

mehr...
Archiv News 2009
Veröffentlicht am: 25.01.2009 WAKO Bundesverband

WAKO Jahreshauptversammlung in Köln

Nachdem es in der WAKO Deutschland e.V. weiterhin gut läuft, gab es bei der Jahreshauptversammlung, welche wieder in Köln stattfand nichts gravierendes zu vermelden. Der Verband funktioniert und in den Landesverbänden steigen die Mitgliederzahlen.

mehr...
Archiv News 2008
Veröffentlicht am: 30.11.2008 WAKO Bundesverband

Leichtkontakt Europameisterschaft in Guimaraes / Portugal

Julia Irmen wird souverän Europameisterin

Die Europameisterschaften in Guimaraes/Portugal vom 26. bis 30. November 2008 wurden im Leichtkontakt von Russland dominiert. Russland setzt schon seit Jahren erfolgreich ein universelles Kickboxen um und kann sich zudem unter Profibedingungen auf den Jahreshöhepunkt vorbereiten. Das Ergebnis ist eindeutig. Sieben Goldmedaillen in vierzehn Gewichtsklassen. Umso erfreulicher für Deutschland ist, dass Christian Pohl und Julia Irmen ihre russischen Gegner ausschalten konnten. Neben Fabian Fingerhut gehörten die beiden zu den stärksten deutschen Kämpfern. Das deutsche Team erkämpfte einen fünften Platz in der Nationenwertung.

mehr...
Archiv News 2008
Veröffentlicht am: 26.10.2008 WAKO Bundesverband

Europameisterschaft in Varna

Mittwoch 1. Wettkampftag

Arben Ftac siegte nach einem spannenden Kampf der lange Zeit ausgeglichen war gegen Streich Anton (Schweiz) mit 15:11. Pech hatte Sandra Melcher, sie verlor ihren ersten Kampf gegen -55 kg Sandra Melcher gegen Billie Abdulla (England) mit 10:11 in der Verlängerung. Ebenfalls mit einer Niederlage endete der Kampf von Michael Diener. Er unterlag nach drei Runden gegen den Polen Sakek Pucharcz mit 0:3 Kampfrichterstimmen. Nikolaj Ride hatte etwas Glück bei seinem ersten Kampf. Der Arzt brach den Kampf gegen Artur Cieciusa (Polen) nach der ersten Runde wegen einer Verletzung des Polen ab. Robert Knödlseder konnte seinen Kampf gegen Belguith Malek (Schweiz) souverän mit 19:13 gewinnen. Ebenso wie Sandra erging es auch Nicole Blab. Nicole führte kurz vor Ende des Kampfes gegen Maria Bourdala aus Griechenland ehe sie die Treffer zur 18:19 Niederlage hinnehmen musste. Ebenfalls ausgeschieden ist im Vollkontakt trotz gutem Kampf Serdar Kaplan. Er unterlag dem Ungarn Gabor Gorbics mit 0:3 Kampfrichterstimmen. Auch für Faton Rexhaj war das Turnier nach der ersten Runde bereits zu Ende. Auch er gab alles, konnte aber die 12:14 Niederlage gegen Emanuil Dimitrov (Bulgarien) nicht abwenden. Mit einem  10:8 Erfolg konnte Christian Welker in die nächste Runde einziehen. Er besiegte mit dem Schweizer Christian Boujibar einen der Mitfavoriten auf den Titel. Auch Daniel Händel kam mit der Doppelbelastung als Coach und Kämpfer im ersten Kampf gut zurecht. Er siegte in seinem Kampf gegen den Russen Ivan Bebik mit 26:18 Treffern. Robert Knödlseder konnte auch seinen zweiten Kampf gegen Robert Sczezesnewsko (Polen) 16:10 gewinnen. Damit sicherte sich Robert die Bronzemedaille. Danach folgten mit den Niederlagen von Ftac Arben gegen Santon Keorin aus Belgien (9:18) und Nik Bachinger gegen den starken Ungarn  Szolt Nagy zwei schlechte Nachrichten. Beide mussten sich nach guten Kämpfen geschlagen geben. Ebenso erging es Christian Lohmann. Er verlor seinen Kampf gegen Gaulis Dimitri (Schweiz) leider nach Punkten. Nach gutem Beginn kam Christian plötzlich nicht mehr mit dem Gegner zurecht und musste so die Niederlage hinnehmen. Dimitri Hait kam eine Runde weiter. Er siegte nach drei Runden in denen er seinen Gegner Antic ( Serbien) klar beherrschte mit 3:0 Kampfrichterstimmen. Lukasz Makarewicz  konnte im Anschluss seinen Kampf gegen den Österreicher Patrick Gerdenitsch klar mit 3:0 Kampfrichterstimmen gewinnen. Yamille Castillo Preuß verlor dagegen ihren Kampf gegen Plamena Dinova aus Bulgarien knapp mit 1:2 Kampfrichterstimmen. Es folgte die Eröffnungsfeier. Danach siegte im Viertelfinale Daniel Händel gegen den an Nummer eins gesetzten Türken Ozcan Cakmakc nach einem spannenden Kampf mit 15:13 Treffern und steht im Halbfinale. Daniel Händel hat die Bronzemedaille sicher. Und auch Sabine Seifert konnte ihren ersten Kampf gewinnen. Sie besiegte nach einem tollen und hart geführten Kampf die Türkin Seda Duyan Aygun mit 3:0 Punktrichterstimmen. In der zweiten Runde musste die Türkin nach einem harten Treffer zu Boden und angezählt werden. Dies war die Wende im Kampf. Damit hatte Deutschland zwei Medaillen schon sicher.

mehr...
Archiv News 2008
Veröffentlicht am: 11.10.2008 WAKO Bundesverband

Kickboxen auf höchsten Niveau in Biedenkopf

WAKO-Deutschland lud zum Georg F. Brückner Gedenkpokal

Am 11. Oktober 2008 lud die WAKO-Deutschland zum Georg F. Brückner Gedenkpokal. Ausrichter war der Budo-Club-Biedenkopf aus Hessen, der mit den Organisatoren der WAKO-Deutschland für einen reibungslosen Turnierablauf sorgte. 340 Sportler in den Disziplinen Musikformen, Semi-, Leicht- und Vollkontakt waren nach Biedenkopf gekommen um sich in ihren Gewichtsklassen zu messen.  Das dritte Bundesturnier der Saison gilt als Qualifizierungsturnier für die Weltmeisterschaft 2009. Nur die nominierten Kadersportler aus dem Vollkontakt haben in diesem Jahr geschlossen auf einen Start verzichtet, um die Teilnahme an den Europameisterschaften (20. - 27. Oktober 2008 in Varna/Bulgarien) aus Verletzungsgefahr nicht zu gefährden.

mehr...
Archiv News 2008
Veröffentlicht am: 28.09.2008 WAKO Bundesverband

Jugend - und Junioren Weltmeisterschaft in Neapel

Mittwoch der erste Wettkampftag!!

Das Turnier begann leider mit schlechten Nachrichten. Die beiden ersten unserer Kämpfer sind ausgeschieden. Dennis Redöhl verlor leider gegen den Europameister Carmelo Rosta (Italien) mit 2:12 Treffern und auch Jürgen Kuschtan unterlag nach einem guten Kampf gegen den Bärenstarken Zoltan Laszak (Ungarn) mit 1:2 Kampfrichterstimmen. Hoffen wir, dass es besser weitergeht. Dann folgten endlich erfreuliche Nachrichten. Simone Michele siegte klar mit 11:1 über Ante Lozo (Kroatien) und kam eine Runde weiter. Dies gelang ebenfalls Paul Schewtschenko der nach einem starken Kampf gegen Tomi Pecar (Slowenien) mit 3:0 Kampfrichterstimmen siegreich war. So konnte es weitergehen. Und es gab weiterhin erfreuliche Nachrichten. Auch unser kleinster im Team Erwin Krechlok konnte seinen Kampf klar mit 6:1 gegen Jaco Smit (Südafrika) gewinnen und stand somit ebenfalls in der nächste Runde. Dann ging es Schlag auf Schlag. Auch Philipp Ruckdeschel ist in der zweiten Runde. Er siegte mit 14:5 gegen Edwin Gromila (Kroatien). Und es wurde ein ganz guter Tag für das Deutsche Team. Mit einem knappen aber verdienten 6:5 Sieg kam auch David Herzog gegen Arron O Connor (Irland) eine Runde weiter. Mit technischen k.o 15:5 siegte Alexander Gleixner über Toni Ivanov (Bulgarien). Nach den vielen Siegen folgte leider eine Niederlage. Gian Golpira hatte nach einem guten Kampf, der ausgeglichen war, gegen Darren O Brian (Irland) leider verloren. Einige Kämpfer kommen noch und einige die schon gekämpft haben müssen ein zweites Mal auf die Kampffläche. Leider ging es mit den schlechten Nachrichten weiter, wie zuvor mit den guten. Michael Dolganov unterlag Derrick Bennett (Südafrika) nach Punkten. Hoffen wir, dass unser Team bald wieder auf die Erfolgsspur zurück findet.

mehr...
Archiv News 2008
Veröffentlicht am: 30.08.2008 WAKO Bundesverband

Treffen des WAKO Weltpräsidiums in Budapest

Ich möchte euch über die wichtigsten Punkte der Sitzung des Weltpräsidiums in Budapest informieren. Bei dieser Sitzung  konnte das WAKO Präsidium auch Tamas Ajan, der Mitglied im Olympischen Komitee ist, begrüßen. Dieser hatte erfreuliche Nachrichten für die WAKO Verantwortlichen. So hat das IOC festgestellt, dass was die  Turniere der WAKO in Punkto Qualität der Organisation, Regeln, Wettkämpfer, Computerequipment etc. betrifft, weiter ist als viele Sportarten welche schon vom IOC anerkannt sind. Die WAKO sollte den hier beschrittenen Weg weiter gehen. Ein wichtiger Punkt für die Anerkennung des IOC sind die Antidopingkontrollen. Auch hier zeigte sich Tamas Ajan erfreut, dass die WAKO diesen vorgegebenen Weg des IOC beschreitet. Weiterhin hat die WAKO bewiesen dass sie die größte Kickboxorganisation ist, und hat deshalb auch in vielen Ländern vom olympischen Komitee des Landes die Anerkennung erhalten. Für eine Anerkennung als olympische Sportart sei es nach erst zwei Jahren Wartezeit seit der Aufnahme in die GAISF noch ein wenig früh. Doch in einigen Jahren ist eine Aufnahme der als Olympische Sportart durchaus denkbar. Erfreuliche Nachrichten somit für das Präsidium der WAKO.

mehr...
Archiv News 2008
Veröffentlicht am: 10.08.2008 WAKO Bundesverband

Vollkontakt Nationalkaderlehrgang in Mannheim

Am 14. und 15.06.2008 fand in Mannheim der erste Lehrgang des Vollkontakt Nationalkaders im Jahr 2008 statt. Nach der Deutschen Meisterschaft hatten die Bundestrainer Ferdinand Mack und Werner Soßna die Kadersportler eingeladen. Leider haben wieder einmal viele der Sportler aus den verschiedensten Gründen abgesagt. Einige waren auch nur am Samstag oder Sonntag anwesend. Diejenigen welche nach Mannheim kamen, bereuten ihr kommen jedenfalls nicht. In einer lockeren Atmosphäre absolvierten die Kadersportler an den zwei Tagen vor allem Trainingseinheiten für die Grundlagenausdauer. Es wurden jedoch auch verschiedene Angriffs - und Ausweichtechniken sowie Bewegungsarten einstudiert. Auch das Sparring - diesmal jedoch mehr in Form vom bedingtem Sparring - kam nicht zu kurz. Die Sportler hatten jedenfalls ihren Spaß und lernten einige neue Dinge dazu. Am Ende jeden Tages hatten die Teilnehmer des Lehrgangs noch die Gelegenheit sich in der Sauna oder dem Dampfbad sowie dem Whirlpool des Fitnesscenters zu entspannen. Die Termine  für die nächsten Lehrgänge finden die Kadersportler im Internet.

mehr...
Archiv News 2008
Veröffentlicht am: 02.06.2008 WAKO Bundesverband

Zahlreiche etablierte Sportler überzeugen auf der Deutschen Meisterschaft in Siegen

Auf dem ersten Blick scheint es wenig Überraschungen zu gegeben zu haben, aber das Kickbox-Wochenende der WAKO-Deutschland im Siegerland hatte es in sich. Der Kenner war schon beim Betreten der Halle beeindruckt, denn der organisatorische Rahmen in Siegen strahlte viel Professionalität aus. Insgesamt fanden sich am 31. Mai und 1. Juni 2008 insgesamt 453 Sportler aus ganz Deutschland zur Deutschen Meisterschaft ein. Die Teilnehmer mussten sich zuvor auf ihren Landesmeisterschaften mühsam für diesen nationalen Jahreshöhepunkt qualifizieren. Jeder Landesverband durfte die vier Bestplatzierten einer Gewichtsklasse zur Deutschen Meisterschaft nominieren.

mehr...
Archiv News 2008
Veröffentlicht am: 04.05.2008 WAKO Bundesverband

Leichtkontakt Nationalkader trifft sich in Köln

Die Internationale Deutsche Meisterschaft ist vergangen, aber der erste Saisonhöhepunkt, die Deutsche Meisterschaft steht noch bevor. Anlass genug, die derzeitigen Spitzenathleten des Deutschen Kickboxens zu einem ersten Nationalkadertreffen einzuladen. Unter den Augen des neuen Trainerstabes rund um Peter Zaar reisten neben den etablierten Sportlern zahlreiche neue Gesichter zum Lehrgang, um ihre Ambitionen auf eine Nominierung zur Europameisterschaft zu unterstreichen. Im Kölner Sportcenter Hara konnten sich die 20 Sportlerinnen und Sportler in vielen spezifischen Trainingseinheiten beweisen. Auf dem abwechslungsreichen Programm am 3. und 4. Mai standen neben dem Wettkampfsparring auch Technikeinheiten und Handicapsparrings. Das Trainerteam zog am Sonntag Nachmittag ein positives Fazit zum Leistungsstand der Sportler. Wir können uns also auf hochklassige und spannende Kämpfe auf der Deutschen Meisterschaft am 31. Mai 2008 in Siegen freuen.

mehr...
Seite 54 von 55