WM 2018: Kämpfe mit deutscher Beteiligung (MI)

Nachfolgend eine Übersicht der Kämpfe mit deutscher Beteiligung am zweiten Kampftag (Mittwoch).

Die Ergebnisse und Berichte zu den einzelnen Kämpfen werden fortlaufend ergänzt. Hierzu verweisen wir auch auf unsere Facebook-Seite, wo wir zeitnah in Wort und Bild berichten.
Alle Daten sind auch auf Sportdata verfügbar.

Auf dem YouTube-Kanal des WAKO-Weltverbandes werden Live Streams angeboten. Weitere Videos, z.B. Interviews mit dem deutschen Team, gibt es im YouTube-Kanal der WAKO Deutschland.

Zeitplan für Mittwoch

10:00-14:00 Uhr Qualifikationen, 2. Teil
14:00-15:00 Uhr Musikformen
15:00-19:00 Uhr Qualifikationen, 2. Teil

Ergebnisse

TATAMI 2
#38  2 LC 005 OC M -63 kg (2) P1 R2   
  #83 GRINS MIGUEL (GER) vs NADAREVIC ADIJAN (BIH)   1:2
#52 2 LC 007 OC M +69 kg (2)  P1 R1  
  #97 LAUBINGER GEORG (GER) vs BOROS_FURTUNA DAVID_GABRIEL_ (Federación Española de Kickboxing y Muaythai(ESP) 3:0
       
TATAMI 3
#15 2 LC 010 OC F -50 kg (2)  P1 R2  
  #115 TRIQUI MAISSA (GER) vs DEL_GAUDIO MICHELLE (ITA)    3:0
#19 2 LC 010 OC F -50 kg (2)  P1 R2  
  #119 HENDRY KAITLYN (GBR) vs SCHMIDL MELANIE (GER) 3:0
#29 2 LC 011 OC F -55 kg (2)  P1 R2  
  #129 RODERBURG SILA (GER) vs ZAGAR_SLEMENSEK LARISA (SLO)   3:0
#33 2 LC 012 OC F -60 kg (2)  P1 R1  
  #133 CABELLO_GONZALEZ SELENE (Federación Española de Kickboxing y Muaythai(ESP) vs POMMER JOANNA (GER)   0:3
#48 2 LC 018 J M -74 kg (2)  P1 R2  
  #181 Kayaoglu Batuhan (TUR) vs RMADAN AHMED (GER)   0:3
       
TATAMI 4
#13 2 LC 025 J F -55 kg (2)  P1 R2   
  #159 PICKEL ANGELIQUE (GER) vs MARAVIC UNA (CRO)    0:3
#24 2 LC 026 J F -60 kg (2)  P1 R2  
  #170 AKSOY UEMMUEGUELSUEM (GER) vs DUMLAO ALYSSA (USA)    3:0
       
TATAMI 5
#4 1 PF 031 J M -69 kg (2)  P1 R2  
  #103 LAJOS FESU (HUN) vs STRAETZ DARIUS (GER)    11:02
#7 1 PF 031 J M -69 kg (2)  P1 R2   
  #106 TSIMPLIARIS CHRISTOS (GRE) vs SEIFERT MARCO (GER)    10:13
#16 1 PF 032 J M -74 kg (2)  P1 R2  
  #115 GROOTHERDER TIM (GER) vs OCHOA MARIO (MEX)    16:06
#25 1 PF 039 J F -55 kg (2)  P1 R2  
  #124 MAGER KIARA (GER) vs KRUGER REGINE (NOR)    10:00
#32 1 PF 039 J F -55 kg (2)  P1 R2  
  #314 BORHO ELEA (GER) vs CREPALDI MATILDE (ITA)    09:07
#44 1 PF 041 J F -65 kg (2)  P1 R1  
  #142 OSMANOVIC ALICA (GER) vs KARAOZ FATMANUR (TUR)    15:10
       
TATAMI 6
#2 1 PF 041 J F -65 kg (2)  P1 R1  
  #146 LANGER MICHELLE (GER) vs SKOUPA IOANNA (GRE)    15:10
#4 1 PF 042 J F -70 kg (2)  P1 R1  
  #148 STENKA PAULINA (POL) vs AKIN MELINA (GER)    14:18
#34 1 PF 003 YC M -37 kg (2)  P1 R2   
  #24 MENG LEO (GER) vs BABAKHANYAN DAVIT (ARM)    10:02
       
TATAMI 7
#6 1 PF 016 OC M -52 kg (2)  P1 R2  
  #48 MACGREGOR DECLAN (RSA) vs OSMANOVIC JAMAIL_MAURICE (GER)   01:11
#14 1 PF 017 OC M -57 kg (2) P1 R2  
  #56 SAFIEH CHRISTOPHER (GUA) vs GROOTHERDER NILS (GER)    07:09
#24 1 PF 018 OC M -63 kg (2)  P1 R2  
  #66 SEIFERT PASCAL (GER) vs PATRIK EROS (HUN)    13:12
#46 1 PF 029 J M -57 kg (2)  P1 R2  
  #88 PARSCHIN ANTON (GER) vs ZUBERI ARNEL (BIH)   14:04
#54 1 PF 030 J M -63 kg (2)  P1 R2  
  #96 BIS KRYSTIAN (POL) vs HUBER MICHAEL (GER)   11:19
       
TATAMI 8
#14 3 KL 026 J F -60 kg (2)  P1 R1  
  #255 AKSOY UEMMUEGUELSUEM (GER) vs BAXTER NESTA (GBR)    1:2
#51 3 KL 011 OC F -55 kg (2)  P1 R1  
  #296 CHOURDA DIONYSIA (GRE) vs RODERBURG SILA (GER)   3:0
       
RING 2
#2 5 FC 024 OJ M -60 kg (2)  P1 1/4 Final R2   
  #2 CINAR SERDAR (TUR) vs VOTTCHEL MAIKEL_ (GER)    0:3
#7 5 FC 025 OJ M -63,5 kg (2)  P1 1/4 Final R2  
  #7 ILL EUGEN (GER) vs SALIU MARK (UKR)   3:0

(pt)

PF J F -65KG: Michelle Langer (GER) vs. Ioanna Skoupa (GRE)

Michelle dominiert den Kampf von Beginn an. Zwei Kicks treffen gezielt den Kopf ihrer Gegnerin, wodurch sich die Deutsche eine gute Führung aufbauen kann. Der Stand nach der ersten Runde lautete 7:2.
In der zweiten Runde kämpft Michelle zunehmend offensiver und macht es der Griechin schwer an sie heranzukommen. Zwar passieren Michelle kleinere Fehler, aber dennoch kann sie ihre Führung über die zweite Runde halten, der Stand zur Pause: 9:6.
In der letzten Runde erhöht Michelle ihre Führung durch einen erneuten Kopfkick. Gegen Ende der dritten Runde holt die Griechin noch einmal auf und verkürzt auf zwei Punkte, doch Michelle lässt sich davon nicht verunsichern und sichert sich den Sieg mit einem letzten Kick zum Kopf.
Michelle macht sich somit selbst ihr wohl bestes Geburtstagsgeschenk.

FC J M -60KG: Maikel Vottchel (GER) vs. Serdar Cinar (TUR)

In der ersten Runde überzeugt Maikel durch seine technische Stärke, wodurch er mit 3:0 in Führung gehen kann. Nach der Pause allerdings hätte er Probleme mit der ungestümen Art des Türken, wodurch diese Runde ziemlich ausgeglichen verlief. In der letzten Runde fand Maikel wieder die passenden Antworten auf den Kampfstil seines Gegners, wodurch er den Kampf souverän mit 3:0 für sich entscheiden konnte.

PF J M -69KG: Darius Strätz (GER) vs. Fesu Lajos (HUN) 

Darius traf in seinem ersten Kampf auf einen größeren Ungarn, der es ihm schwer machte die Führung zu übernehmen. Aufgrund zwei Verwarnungen müsste der Deutsche ebenfalls einen Minuspunkt einfahren, welcher den Vorsprung des Ungars vergrößerte. So stand es nach der ersten Runde -1:3.
In der zweiten Runde gelang es Darius gelegentlich zu punkten, doch es reichte nicht für eine Führung. Sein Gegner nutzte seine Größe geschickt aus und konterte zielgerichtet. Darius musste sich nach Ablauf der Kampfzeit somit leider geschlagen geben.

PF J F -70KG: Melina Akin (GER) vs. Paulina Stenka (POL)

Melina hatte in der ersten Runde Probleme mit dem Kampfstil ihrer Gegnerin, weshalb der Punktestand zur ersten Pause 4:6 betrug.
In der zweiten Runde drehte Melina richtig auf und landet entscheidende Punkte. Sie schafft es den Kampf zu drehen und verabschiedete sich nach der zweiten Runde mit 12:9 in die Pause.
In der letzten Runde wurde es noch einmal spannend. Durch fehlende Reaktionen der Deutschen gelang es der Polin aufzuholen und sogar die Führung zu erlangen. Doch Melina wollte gewinnen und das zeigte sie auch. Durch schnelle Faustangriffe und passende Konter konnte Melina erbaut aufholen und die Führung weiter ausbauen.
Am Ende stand es dann 18:14 für die Deutsche.
Der Sieg geht somit nach einem spannenden Kampf verdient an Melina.

PF OC M -52KG: Jamail Osmanovic (GER) vs. Declan MacGregor (RSA)

Jamail überzeugte von der ersten Sekunde an. Er überließ seinem Gegner nicht die geringste Chance zu Punkten. Durch sein überlegtes Kämpfen ging er bereits in der ersten Runde mit 6:0 in Führung.
Genau so souverän dominierte er sich die zweite Runde. Es gelang ihm sogar vorzeitig den Kampf zu beenden und mit 11:1 verdient zu gewinnen.

PF J M -69KG: Marco Seifert (GER) vs. Christos Tsimpliaris (GRE) 

Marco traf auf einen starken Griechen, der es ihm nicht einfach machte. Nichtsdestotrotz gelang es Marco die erste Runde mit 4:3 zu beenden.
In der zweiten Runde kontrollierte er das Bein seines Gegners durch seine stetige Bewegung und ließ ihm wenig Raum zum Punkten. Dennoch war es ein knapper Kampf. Der Stand nach der zweiten Runde: 7:5.
In der letzten Runde fand ein regelrechter Schlagabtausch statt. Punkte für den Griechen fallen, aber auch Marco hält mit. Er behielt einen kühlen Kopf und hielt seine Führung zwar knapp aber konstant.
Nach einem anstrengenden Kampf ist es Marco gewesen, der mit 13:10 als Sieger die Kampffläche verlässt.

FC J M-63,5KG: Eugen Ill (GER) vs. Mark Saliu (UKR)

Eugen begann seine erste Runde viel ruhiger als im ersten Kampf. Doch auch auf diese Art gelang es ihm eine Führung aufzubauen. Viele Schläge treffen den Kopf des Ukrainers. Die erste Runde endete mit 3:0 für den Deutschen.
In der zweiten Runde zeigte sich der Ukrainer offensiver und konnte Eugens Vorsprung auf 2:1 verkürzen. Doch der Deutsche gab seine Führung nicht ab. Die dritte Runde begann mit einem Stand von 2:0.
In der letzten Runde zeigte Eugen, dass er gewinnen wollte. Ein gezielter Treffer führte dazu, dass sein Gegner angezählt wurde. Die Führung mit 3:0 lag nun wieder klar bei Eugen. Doch er setzte noch einen drauf. Durch einen gesprungen Drehkick zum Körper schickte er seinen Gegner erneut zu Boden, doch davon sollte er sich nicht erholen.
Das Ergebnis: Sieg durch K.O. für den Deutschen!

PF OC M -57KG: Nils Grootherder (GER) vs. Christopher Safieh (GUA) 

Spannend. Spannender. Der Kampf von Nils. So sollte wohl die angemessene Steigerung heißen. Nils überzeugte in der ersten Runde vor allem durch seine Schnelligkeit, doch auch sein Gegner zeigte ein hohes Niveau. Nach der ersten Runde führte Nils nur knapp mit 5:4.
In der zweiten Runde konterte sein Gegner und verkürzte auf ein Unentschieden. Von da an folgte ein stetiger Punktewechsel. Doch am Ende war es Nils, der seine Hände entscheidend platzieren konnte und mit einem Sieg die Kampffläche verlassen durfte.

LC OC F -50KG: Maissa Triqui (GER) vs. Michelle Del Gaudio (ITA) 

Beide Kämpferinnen zeigten, dass sie sehr starke Beintechnikerinnen sind, doch Maissa kämpfte klüger. Sie nutzte die Fehler ihrer Gegnerin aus und konterte gezielt. Auch Maissas Faustangriffe waren schneller, wodurch sie mit einer Führung von 3:0 in die Pause ging.
Auch in der zweiten Runde dominierte Maissa und landete sogar einige Kicks zum Kopf.
Sie ließ ihrer Gegnerin keine Chance und gewann den Kampf damit souverän und verdient mit 3:0.

LC J F -55KG: Angelique Pickel (GER) vs. Una Maravic (CRO)

Angelique traf in ihrem zweiten Kampf auf eine große Kroatin, die den Reichweitenvorteil gut ausnutzte und es der Deutschen schwer machte an sie heranzukommen. Dadurch geriet sie schnell in einen Rückstand von 0:3. In der zweiten Runde gelang es Angelique durch ihre starken Handtechniken auf 0:2 zu verkürzen.
In der dritten Runde stand es sogar zeitweise 1:2, doch die Kroatin überzeugte durch ihre langen Kicks und ging wieder deutlicher in Führung. Angelique wurde konsequent auf Distanz gehalten, wodurch ein aufholen leider nicht mehr möglich war. Sie musste sich leider geschlagen geben.

PF J M -74KG: Tim Grootherder (GER) vs. Mario Ochoa (MEX)

Tim dominierte die erste Runde stark. Sowohl offensiv, als auch defensiv gelang es ihm Punkt für Punkt zu sichern, wodurch er sehr schnell in Führung ging. Zur ersten Pause stand es 5:1 für den Deutschen.
In der zweiten Runde tastete sich der Mexikaner heran, doch Tim gab seine Führung nicht mehr her. Nach der zweiten Runde führte er mit 10:5.
In der dritten Runde konterte er die Angriffe seines Gegners gekonnt aus und erhöhte seine Führung stetig. Es gelang ihm letztendlich sogar seinen Kampf vorzeitig mit 16:6 zu beenden. Tim sicherte sich somit seinen ersten Sieg bei der WM.

LC OC F -50KG: Melanie Schmidl (GER) vs. Kaitlyn Hendry (GBR) 

Der Kampf begann zunächst ausgeglichen, doch die Britin konnte ihre Stoppkicks gezielter platzieren, wodurch sie leicht in Führung ging. Nach der ersten Runde stand es 1:2.
In der zweiten Runde gelang es Melanie durch einige gute Offensivaktionen die Führung zu drehen und mit 2:1 in Führung zu gehen. Doch die Britin ließ nicht locker und konnte erneut in Führung gehen. Melanie versäumte es in den letzten Sekunden noch einmal einen Versuch zu starten die Führung zu drehen und aufzuholen, wodurch sie am Ende leider mit 0:3 verlor.

PF OC M -63KG: Pascal Seifert (GER) vs. Eros Patrik (HUN) 

In der ersten Runde zeigte Pascal, dass er der bessere und clevere Kämpfer war, doch es gelang ihm leider nicht eine Führung aufzubauen. Die erste Runde endete Unentschieden.
In der zweiten Runde behielt er einen kühlen Kopf und kämpfte konsequent, ohne die Nerven zu verlieren. Denn es war ei ständiges hin und her. Keiner der beiden Kämpfer könnte sich klar durchsetzen. Doch am Ende war es Pascal, der den Kampf mit 13:12 für sich entscheiden konnte.

Musical Forms Hard Style YC: Lucy Li Schiller 

Lucy Li erreicht mit ihrer Form die viertbeste Bewertung und verfehlt damit nur knapp einen Platz auf dem Podium.

LC OC F -50KG: Sila Roderburg (GER) vs. Larisa Slemensek (SLO) 

Schon zu Beginn arbeite Silas Gegnerin viel mit dem Bein und machte es der Deutschen schwer an sie heranzukommen. Es war erkennbar, dass Sila Probleme mit dem Kampfstil ihrer Gegnerin hatte. Nach der ersten Runde lag Sila leicht zurück.
In der zweiten Runde arbeitete sie mit viel Druck, doch es reichte leider nie um die Führung zu übernehmen. Sila konnte zwar kurzzeitig etwas aufholen, doch am Ende trug die Slovenin den Sieg davon. Sila musste sich leider mit 0:3 geschlagen geben.

PF J F -55KG: Kiara Mager (GER) vs. Regine Kruger (NOR)

Der Preis für den wohl am schnellsten beendeten Kampf geht heute an Kiara. Sie benötigte etwas mehr als eine Minute um mit 10:0 den Kampf für sich entscheiden zu können.
Sie dominierte von der ersten Sekunde an mit ihren starken Kicks und landete einen Treffer nach dem anderen zum Kopf und zum Körper der Norwegerin. Der Sieg geht somit mehr als verdient an die Deutsche.

KL J F -60KG: Ümmügülsüm Aksoy (GER) vs. Nesta Baxter (GBR) 

Der Kampf startete sehr zurückhaltend seitens der Deutschen. Die Britin kämpfte sehr clever und machte es Ümmügülsüm sehr schwer zu punkten. Dennoch verliefen alle Runden ziemlich ausgeglichen. Alles in allem war es aber die Britin die taktisch klüger kämpfte und Ümmügülsüms Fehler ausnutzte um sich ihre Führung zu erhalten. Am Ende ging ihre Gegnerin mit einem Punktestand von 2:1 als Siegerin vom Platz, wodurch sich die Deutsche leider geschlagen geben musste.

PF YC -37KG: Leo Meng (GER) vs. Davit Babakhanyan (ARM) 

In seinem zweiten Kampf nutzte Leo gnadenlos jeden Fehler seines Gegners aus und dominierte von der ersten Sekunde an. Egal ob offensiv oder defensiv, Leo zeigte, dass er sehr variabel ist. Nach der ersten Runde stand es 6:1.
In der zweiten Runde kämpfte er entspannter, doch hielt seine Führung souverän. Durch lange Kicks zum Körper hielt er seinen Gegner auf Distanz und erhöhte seine Führung. Leo gewann am Ende mit 10:2.

LC J F -60KG: Ümmügülsüm Aksoy (GER) vs. Alyssa Dumlao (USA) 

Der Kampf startete sehr ausgeglichen. Die Amerikanerin punktete durch ihre Kicks, doch Ümmügülsüm überzeugt durch ihre starken Hände. Nach der ersten Runde führte die Deutsche mit 2:0.
In der zweiten Runde übten beide Kämpfer viel mehr Druck aus, wodurch die Amerikanerin auf 2:1 verkürzen kann. Durch einen Kopfkick und mehrere gute Schlagabtäusche kann die Deutsche die Führung auf 3:0 erhöhen.
In der letzten Runde baut Ümmügülsüm ihre Führung ständig aus und siegt am Ende deutlich mit 3:0.

LC OC F -60KG: Joanna Pommer (GER) vs. Selene Gonzalez Cabello (ESP)

Der Kampf startete zunächst sehr ausgeglichen, doch Joanna gelang es schon zu Beginn die Führung zu übernehmen. Durch ihren offensiven Kampfstil dominierte sie die komplette erste Runde und verabschiedete sich mit 3:0 in die Pause.
Auch in der zweiten Runde ließ Joanna ihrer Gegnerin keine Chance und traf einen Schlag nach dem anderen. Durch ihren starken Druck setzte sie der Spanierin ordentlich zu. Der Kampf wurde 15 Sekunden vor Schluss abgebrochen. Das Ergebnis: Joanna zog verdient in die nächste Runde ein.

Elea Borho (GER) vs. Matilde Crepaldi (ITA) 

Elea trat einer starken Italienerin gegenüber, die von Beginn an viel mit ihrem Bein arbeitete. In der ersten Runde zeigte sich ihre Gegnerin konsequenter, wodurch Elea zur ersten Pause einen Rückstand von 2:3 verzeichnen musste.
In der zweiten Runde gelingt ihr der Ausgleich und ab dann fand ein stetiger Punktewechsel statt. Die Italienerin führte erneut, doch Elea erzielte durch ihre schnellen Faustangriffe erneut den Ausgleich. 5:5 lautete der Stand vor der letzten Runde.
Auch in der dritten Runde wechselte die Führung ständig. Mal führte Elea, dann wieder die Italienerin. 20 Sekunden vor Schluss stand es 6:7. Dann traf Elea ihre Gegnerin mit einem Kopfkick und übernahm die Führung. In den letzten Sekunden gelang es Elea erneut einen Punkt zu setzen und erhöhte ihren Vorsprung damit auf 9:7. Dann der Schlussgong. Elea sicherte sich den Sieg in diesem Kampf verdient!

LC OC -63KG: Miguel Grins (GER) vs. Adijan Nadarevic (BIH) 

Der Kampf verlief über die ganze Zeit sehr ausgeglichen. In der ersten Runde aber war es Miguel, der seine Fäuste besser platzieren konnte. Er führte zum Ende der ersten Runde hin leicht mit 1:0.
In der zweiten Runde baute er seine Führung weiter aus und führte sogar 3:0. Als es in der letzten Runde nur noch 30 Sekunden zu kämpfen war, verlor Miguel allerdings die Konzentration. Er ließ sich von seinem Gegner überrennen und konnte seine Techniken nicht mehr zielgenau platzieren, wodurch er die Führung abgeben musste.
Diesen Rückstand konnte er nicht mehr aufholen und musste sich leider mit 1:2 geschlagen geben.

PF J -57KG: Anton Parschin (GER) vs. Arnel Zuberi (BIH)

Zu Beginn handelte es sich um einen sehr ausgeglichenen Kampf. Anton bewegt sich gut um das Bein seines Gegners und kontert seine Fehler geschickt aus. Doch sein Gegner lässt sich nicht abschütteln. 4:3 der Punktestand nach der ersten Runde.
In der zweiten Runde überzeugt Anton durch seine Schnelligkeit und seine Beinarbeit, wodurch er seine Führung auf 9:4 ausbauen kann.
In der letzten Runde überrannte er seinen Gegner komplett und erhöht den Vorsprung auf 14:4. Anton gewinnt seinen Kampf dadurch vorzeitig durch technisches K.O.

PF J F -65KG: Alica Osmanovic (GER) vs. Fatmanur Karaoz (TUR) 

Alica kam nur schwer in den Kampf. In der ersten Runde wirkte sie nicht fokussiert, wodurch sie in einen kleinen Rückstand verfiel. Nach der ersten Runde lag sie mit 3:5 zurück.
In der zweiten Runde gelang es ihr ein wenig besser sich im Kamofgeschehen zurechtzufinden. Durch gezielte Konter konnte sie die Führung übernehmen. Alica verabschiedete sich mit 7:6 in die zweite Pause.
In der letzten Runde wechselte die Führung ständig hin und her. Am Ende ist es aber Alica die ein passendes Gegenmittel findet und den Kampf letztendlich doch deutlich mit 15:10 beenden kann.

LC J M -74KG: Ahmed Rmadan (GER) vs. Batuhan Kayaoglu (TUR) 

In der ersten Runde zeigte sich der Türke sehr offensiv, doch Ahmed wich ihm gekonnt aus. Im richtigen Moment griff er an und konnte sich so direkt zu Beginn die Führung sichern. Durch einen Drehkick zum Bauch setzte er seinem Gegner bereits in der ersten Runde gut zu.
Zu Beginn der zweiten Runde führte Ahmed mit 3:0. Allerdings senkte er seinen Kopf einige Male zu weit ab, wodurch er einen Minuspunkt bekam. Die Führung drehte sich zu Gunsten des Türken. Doch Ahmed holte dies schnell wieder auf. Mit 3:0 ging der Deutsche in die zweite Pause.
In der letzten Runde bekam er seinen zweiten Minuspunkt durch das zu viele Fallen aufgrund von Sprungkicks, die ihr Ziel nicht trafen. Dadurch verringerte sich Ahmeds Führung auf 2:1. Durch einen letzten Minuspunkt, der allerdings dem Gegner zugesprochen wurde, konnte Ahmed den Kampf mit 3:0 gewinnen.

PF J M -63KG: Michael Huber (GER) vs. Krystian Bis (POL) 

In der ersten Runde zeigten sich beide Kämpfer sehr offensiv. Michael gelang es durch gute Konter eine kleine Führung aufzubauen. Durch Angriffe, bei denen die Distanz nicht stimmte, wurde der Deutsche allerdings ausgekontert, wodurch der Stand zur Pause nur 5:4 betrug.
In der zweiten Runde verließ sich Michael mehr auf seine Konter. Hierdurch konnte er seine Führung weiter aufbauen. Zu Beginn der zweiten Pause stand es 11:7.
In der dritten Runde stimmte die Distanz. Der Deutsche sicherte sich Punkt um Punkt durch offensive und defensive Techniken.
Verdient ging er am Ende mit einem Punktestand von 19:11 als Sieger von der Kampffläche.

KL OC F -55KG: Sila Roderburg (GER) vs. Dionysia Chourda (GRE) 

Der Kampf begann sehr ruhig und zurückhaltend. Sila konnte ihre Kicks zielsicher platzieren und landete einen Kopftreffer nach dem anderen. Eine Führung von 3:0 war somit schnell erreicht. Die Deutsche gab immer mehr Gas und dominierte den Kampf zu jeder Zeit.
Ihre Führung von 3:0 gab sie auch in der zweiten Runde nicht mehr her. Die Griechin hatte keine Chance gegen die starken Angriffe der Deutschen.
Sila zieht damit damit souverän in die nächste Runde dieser Weltmeisterschaft ein.

LC OC M +69KG: Georg Laubinger (GER) vs. David Gabriel Boros Furtuna (ESP) 

Der Kampf startete mit einem vorsichtigen Herantasten der beiden Kämpfer. Georg konnte sich durch einen Stoppkick eine erste leichte Führung erkämpfen und diese durch einen guten Schlagabtausch leicht erhöhen. Nach Ende der ersten Runde führte Georg mit 2:0.
In der zweiten Runde erhöhte er den Druck auf den Gegner. Durch ein paar Kicks zum Kopf gelang es Georg seinen Vorsprung auf 3:0 zu erhöhen. Diese Führung konnte der Deutsche die ganze Zeit aufrecht erhalten. Georg zieht somit souverän in die nächste Runde der WM ein.

(Stefanie Megerle)