WM 2017 – Montag

Am heutigen Montag beginnen die Kämpfe im ungarischen Budapest bei der Weltmeisterschaft (Senioren & Masters) 2017

Mit rund 1400 Nennungen aus 60 Ländern ist dies die bislang größte WAKO-Weltmeisterschaft. Erstmalig werden alle 7 Disziplinen zusammen ausgetragen.

Das Programm für Montag (Tag 1)

  • Eröffnungsfeier um 10:00 Uhr
  • Turnierbeginn um 12:00 Uhr

Download: Kämpfe mit deutscher Beteiligung am Montag (pdf)

Am ersten Tag der Kämpfe wird unser Team insgesamt 24 Begegnungen zu bestreiten haben (PF, LC, FC, LK).

Wir werden morgens immer eine Liste der anstehenden Kämpfe mit deutscher Beteiligung unter Service>Downloads>WM 2017 veröffentlichen. Auf wakolive.com können die Kämpfe über den Live Stream verfolgt werden (alternativ über den YouTube-Kanal der WAKO). Für die zeitnahe Berichterstattung empfehlen wir die Facebookseite des Bundesfachverbandes (Kampfberichte, Video-Interviews, Bilderstrecken, ...). Auf sportdeutschland.tv sind ausgewählte Videos zu finden. Zum Abend werden dann die Ergebnisse des Tages auch an dieser Stelle veröffentlicht.

Viele weitere Infos – wie Ausschreibung, Nennungen, Zeitplan, Auslosungen, Mitschriften, Ergebnisliste sowie der Live Blog – sind auf sportdata.org zu finden.

Wir wünschen dem gesamten deutschen Team viel Erfolg!

Area # Ringsport
R2 7 6 LK 047 S M -75 kg (2)
#231 JUNG DANIEL (GER) vs SOJKOWSKI KAMIL (POL)
0:3
R1 16 5 FC 046 S M -71 kg (2)
#197 ZACHENHUBER SIMON (GER) vs EL_HAILOUFI NACER (FRA)
3:0
R1 20 5 FC 047 S M -75 kg (2)
#201 LUEER STEFFEN (GER) vs GARAJ PAVOL (SVK)
0:3
R1 23 5 FC 048 S M -81 kg (2)
#204 BAKOS LOUKAS (GRE) vs PEMPEL GABRIEL (GER)
1:2
Area # Pointfighting
T2 2 1 PF 045 S M -57 kg (2)
#35 BONAMY CHARLY (FRA) vs KREMPS RICARDO (GER)
02:12
T2 3 1 PF 046 S M -63 kg (2)
#36 KORKMAZ MEHMET (TUR) vs MEYER DOMINIK (GER)
03:13
T1 5 1 PF 050 S M -84 kg (2)
#5 NELSON-ROBB JARROD (GBR) vs RITTER MARCEL (GER)
11:17
T2 9 1 PF 054 S F -50 kg (2)
#49 CASTANEDA VALERI (GUA) vs KREIS ANNA-SOPHIE (GER)
17:20
T2 13 1 PF 047 S M -69 kg (2)
#311 VERES ALEX (HUN) vs SARANTOUDIS TIMMY (GER)
14:12
T1 15 1 PF 052 S M -94 kg (2)
#10 KUSCHNIR ANATOLI (GER) vs ROHONCZI JENO (HUN)
06:13
T1 18 1 PF 056 S F -60 kg (2)
#13 GARCIA_SANCHEZ JUDITH (ESP) vs FLIESER KATHARINA (GER)
05:15
T2 20 1 PF 062 V M -74 kg (2)
#33 VALENZUELA MAURICIO (GUA) vs GRUND FRANK (GER)
09:13
T1 24 1 PF 059 S F +70 kg (2)
#17 GLEIXNER STEFANIE (GER) vs RAI HEM_KUMARI (IND)
11:00
T1 29 1 PF 048 S M -74 kg (2)
#21 ONER UGUR_SELCUK (TUR) vs GRAESKE SASCHA (GER)
00:10
T1 34 1 PF 057 S F -65 kg (2)
#58 KELLER KESHIA (GER) vs PROCTOR IMOGEN (GBR)
11:12
Area # Leichtkontakt
T3 7 2 LC 042 S F -65 kg (2)
#74 KORKMAZ SINEM (GER) vs LENCINA MARIA_EMILIA (ARG)
3:0
T3 8 2 LC 035 S M -84 kg (2)
#75 ANDRACA_ZAZOCOTECO FRANCISCO_JAVIER (MEX) vs RMADAN AL_-__AMIN (GER)
3:0
T4 9 2 LC 043 S F -70 kg (2)
#105 KEMPER STEFANIE (GER) vs SKONINA ANASTASIIA (RUS)
3:0
T4 17 2 LC 031 S M -63 kg (2)
#112 OCONNELL ADAM (IRL) vs HILL DOMINIK (GER)
3:0
T3 18 2 LC 036 S M -89 kg (2)
#83 ZAAR PETER_ (GER) vs BUTLER SCOTT (CAN)
3:0
T4 22 2 LC 032 S M -69 kg (2)
#118 SALAZAR IVAN (CHI) vs SCHMIDT DENNY (GER)
0:0
T6 24 2 LC 040 S F -55 kg (2)
#171 CUNNIGHAM SHECKEMA (JAM) vs KUERTEN NADINE (GER)
0:3
T2 25 2 LC 049 V M +94 kg (2)
#298 SCHUKOWSKI ROMAN (GER) vs MESSINA SALVATORE (ITA)
0:3
T2 30 2 LC 052 V F +65 kg (2)
#302 PIECZINSKI DOMINIQUE (GER) vs ARCHOU GEORGIA (GRE)
3:0

(pt)

Ringsports:

LowKick –75 kg Daniel Jung (GER) vs. Sojkowski Kamil (POL) 0 – 3

Daniel und sein polnischer Gegner schenkten sich nichts. Es war bis zum Ende ein harter, ausgeglichener und spannender Kampf, welchen am Ende der Pole knapp für sich entscheiden konnte.

VK –71 kg Simon Zachenhuber (GER) vs. El Hailioufi Nacer (FRA) 3 – 0

Simon kämpfte gegen einen Franzosen. In einer sauberen aber dennoch hart geführten Partie blieb es bis zum Schluss spannend. Am Ende entschied die taktische Leistung des deutschen Teams, sodass der Sieg heraussprang.

VK –75 kg Steffen Lüer (GER) vs. Garaj Pavol (SVK) 3 – 0

Steffen hatte bis zum Schluss einen harten Kampf mit einem slovakischen Athleten. Es war ein gutes Duell, in dem nach hinten raus sein Gegner etwas die Nase vorne hatte. Steffen gab noch einmal alles, dennoch reichte es am Ende leider nicht ganz zu einem Sieg auf dieser Weltmeisterschaft.

VK –81 kg Gabriel Pempel (GER) vs. Bakos Loukas (GRE) – Sieg durch Abbruch

Gabriel kämpfte gegen einen griechischen Athleten, über welchen man im Vorfeld nicht so viel wusste. Der Gegner wurde nicht unterschätzt, aber dennoch auch nicht so stark eingeschätzt wie er am Ende war. Dieser marschierte durchgehend nach vorne und versuchte harte Treffer zu landen. Gabriel wusste dennoch diesem Kampfstil stand zu halten und setzte gut die taktischen Anweisungen des Trainerteams um. Mitte der dritten Runde verletzte sich der Grieche am Knie und der Ringrichter musste den Kampf beenden. Gabriel führte zu diesem Zeitpunkt und sichert sich aber durch den Abbruch den vorzeitigen Sieg.

Pointfighting:

–57 kg Ricardo Kremps (GER) vs. Bonamy Charly (FRA) – 12:02

Ricardo hatte den Franzosen von Beginn an mit seinem guten Distanzgefühl unter Kontrolle und konnte immer wieder mit seinen Fäusten punkten, sodass das Ergebnis am Ende deutlich war. Er gewann durch TKO 12:2 in der zweiten Runde und eröffnete mit diesem Sieg den Kampfbeginn des deutschen Teams.

–63 kg Dominik Meyer (GER) vs. Korkmaz Mehmet (TUR) – 13:03

Dominik hatte von Beginn an keinerlei Probleme mit seinem türkischen Gegner und dominierte von Beginn an durch seine schnellen Hand- und Fußtechniken. Dies spiegelte auch das Endergebnis wieder. TKO 13:3 in der zweiten Runde.

–84 kg Marcel Ritter (GER) vs. Nelson Robb Jarrod (GBR) – 17:11

Die beiden Kämpfer schenkten sich nichts und es war zunächst ein Duell auf Augenhöhe. Mitte der zweiten Runde verlor Marcel etwas sein Konzept, aber dennoch versuchte er die Konzentration aufrecht zu erhalten und konnte Mitte der dritten Runde noch einmal gut Punkte sammeln und den bis dahin ausgeglichen Kampf am Ende mit 17:11 doch noch deutlich für sich entscheiden.

–50 kg Anna-Sophie Kreis (GER) vs. Castaneda Valeri (GUA) – 20:17

Anna-Sophie hatte den Kampf unter Kontrolle und führte bis zu Beginn der dritten Runde mit 16:08 Trefferpunkten. Allerdings schien der Sieg dann doch in Gefahr zu sein. Ihre Gegnerin aus Guatemala war brandgefährlich und machte ihr es zum Ende hin noch einmal sehr schwer. Zum Schluss hatte aber Anna-Sophie den Kampf wieder unter Kontrolle und konnte ihn mit 20:17 Trefferpunkten gewinnen.

–69 kg Timmy Sarantoudis (GER) vs. Alex Veres (HUN) – 12:14

Timmy hatte kein leichtes Los erwischt und bot sich direkt in der ersten Runde dieser Weltmeisterschaft einen finalwürdigen Kampf. Die Punkte wechselten hin und her und auch nach drei hart umkämpften Runden stand kein Sieger fest. In der Verlängerung entschied dann der Ungar mit zwei Punkten das Duell für sich, wobei manche Kampfrichterentscheidungen etwas fragwürdig waren und auch Timmy diesen Kampf für sich hätte entscheiden können.

–94 kg Anatoli Kuschnir (GER) vs. Jeno Rohonczi (HUN) – 06:13

Anatoli fand nicht zu seiner gewohnten Form und geriet schnell in Rückstand, welchem er bis Mitte der dritten Runde hinterher lief. Erst in der Mitte bis Ende der dritten Runde fand er wieder zu seinem gewohnten Kampf, nur leider war es da schon zu spät und er musste diesen Kampf an den Kontrahenten aus Ungarn abgeben.

–60 kg Katharina Flieser (GER) vs. Judith Garcia Sanchez (ESP) – 15:05

Katharina hatte mit ihrer Gegnerin aus Spanien keine großen Probleme und hatte deren Kampfstil relativ schnell analysiert. Sie konnte, wie von ihr gewohnt, mit klaren Techniken und hoher Konzentration punkten, sodass sie den Kampf vorzeitig durch TKO für sich entscheiden konnte.

Masterclass –74 kg Frank Grund (GER) vs. Valenzuela Mauricio (GUA) – 13:09

Frank startet in der Masterclass und kämpfte gegen Guatemala. Frank hatte  den Kampf unter Kontrolle, dennoch war es bis zum Ende ein spannendes Match, in dem man dem Gegner keinen Spielraum lassen konnte. Frank löste diese Aufgabe aber souverän und behielt den Überblick.
Somit sicherte auch er sich den Sieg.

+70 kg Stefanie Gleixner (GER) vs. Rai Hem Kumari (IND) – 11:0

Steffi hatte mir ihrer Gegnerin aus Indien keinerlei Probleme und konnte immer wieder mit Kicks zum Kopf punkten. Das Ergebnis war eindeutig. Der Kampf wurde in Runde zwei durch TKO mit 11:0 beendet. Somit ist Steffi eine Runde weiter.

–74 kg Sascha Gräske (GER) vs. Oner Ugur Selcuk (TUR) – 10:0

Sascha zeigte eine konzentrierte und wie von ihm gewohnt souveräne Leistung gegen den Türken. Sascha ließ rein gar nichts anbrennen und konnte immer wieder mit schnellen und klaren Aktionen punkten, sodass der Kampf bereits in der zweiten Runde mit 10:0 vorzeitig beendet wurde.

–65 kg Keshia Keller (GER) vs. Proctor Imogen (GBR) – 11:12

Keshia gab sich mit ihrer Kontrahentin aus Großbritannien ein Duell auf Augenhöhe, das bis zur letzten Sekunde spannend war. Am Ende, in allerletzter Sekunde hatte leider die Engländerin die Nase mit einem Treffer vorne.

Leichtkontakt:

–65 kg Sinem Korkmaz (GER) vs. Lencina Maria Emilia (ARG) – 3:0

Sinem konnte gegen ihre argentische Gegnerin immer wieder mit ihren guten Fußtechniken punkten, welche am Ende den Unterschied machten. Dadurch hatte sie keinerlei Probleme und konnte den ersten Leichtkontakt-Sieg des Tages sicher machen.

–84 kg AlAmin Rmadan (GER) vs. Javier Francisco (MEX) – 0:3

AlAmin fand heute nicht zu seiner gewohnten Form, wofür eine Verletzung seiner Achillessehne, in den ersten Sekunden des Kampfes, ausschlaggebend war. Er konnte sich leider nicht so bewegen wie sonst, was sich auf seinen ganzen Kampfstil auswirkte. Der Mexikaner nutzte dies immer wieder gut aus und konnte den Kampf für sich entscheiden.

–70 kg Stefanie Kemper (GER) vs. Skonina Anastasia (RUS) – Sieg durch TKO

Stefanie hatte ihre russische Gegnerin sehr gut unter Kontrolle und traf immer wieder mit langen Hand- und Fußtechniken, sodass der Kampfrichter in der zweiten Runde aufgrund technischer Überlegenheit abbrechen musste und Steffi zur Siegerin erklärte.

–63 kg Dominik Hill (GER) vs. O'Connell Adam (IRL) – Niederlage durch Abbruch

Dominik fand nicht wie gewohnt in seinen Kampfstil, den er normal kämpfen könnte, und hatte Schwierigkeiten mit dem Kampfstil seines Gegners aus Irland. Dominik geriet schnell in Rückstand und sein Gegner verwaltete seinen Vorsprung clever. Anfang der dritten und letzten Runde drehte Dominik noch einmal auf und kam wieder etwas ran, bevor leider der Kampf aufgrund eines Blutergusses über seinem Auge vorzeitig aufgegeben werden musste.

–89 kg Peter Zaar (GER) vs. Butler Scott (CAN) – Sieg durch TKO

Peter dominierte den Kanadier von Beginn an klar und setzte bereits in der erste Runde direkt Akzente, indem er seinen Gegner direkt mit einem Dreh-Sidekick zur Leber zu Boden schickte. Auch Im weiteren Kampfverlauf hatte der Kanadier nicht den Hauch einer Chance, sodass dem Kampfrichter nichts anderes übrig blieb, als den Kampf vorzeitig zu beenden. Somit ist Peter eine Runde weiter.

–69 kg Denny Schmidt (GER) vs. Salazar Ivan (CHI) – Sieg durch Nichtantritt

Dennys Gegner konnte leider den Kampf nicht antreten, da er sich beim Aufwärmen bereits verletzt hatte. Somit ist auch Denny eine Runde weiter.

–55 kg Nadine Kuerten (GER) vs. Cunningham Sheckema (JAM) – Sieg durch Disqualifizierung

Nadine hatte es in ihrem Kampf mit einer Jamaikanerin zu tun, welche sich im weiteren Kampfverlauf zäher rausstellte als gedacht. Dennoch hatte Nadine während des ganzen Kampfverlaufs den Überblick und ließ nichts anbrennen. Am Ende wurde die etwas unorthodox kämpfende Gegnerin aufgrund Missachtens vermehrter Verwarnungen disqualifiziert, was den vorzeitigen Sieg für Nadine bedeutete.

Masterclass +94 kg Roman Schukowski (GER) vs. Messina Salvatore (ITA) – 0:3

Roman und der Italiener waren von Beginn an auf Augenhöhe und die Punkte wechselten hin und her. In der dritten Runde hatte Roman sich dann einen minimalen Vorsprung erarbeitet, welchen er allerdings durch einen Minuspunkt wieder verspielte und dadurch der Italiener eine Minute vor Schluss vorne lag. Dies ließ er sich dann auch nicht mehr nehmen und Roman fehlte einfach die Energie, noch einmal richtig anzugreifen. Somit ging der Kampf leider an den Italiener.

Masterclass +65 kg Dominique Pieczinski (GER) vs. Archou Georgia (GRE) – 3:0

Dominique hatte von Beginn ihres Kampfes an keinerlei Probleme mit der im Pointfighting-Stil kämpfenden Griechin. Diese konnte nur den Rückwärtsgang einschlagen, da Dominique sie gar nicht erst aufkommen lies. Am Ende wurde ihre Gegnerin dann aufgrund mehrfachen Verlassens der Kampffläche disqualifiziert und Nadine vorzeitig zur Siegerin erklärt.

(Vincent Schorn)