WM 2017 – Mittwoch

3. Kampftag im ungarischen Budapest bei der Weltmeisterschaft (Senioren & Masters) 2017

Am dritten Tag der Kämpfe wird unser Team insgesamt 8 Begegnungen auf der Tatami (PF, LC) und 10 im Ring (FC, LK) zu bestreiten haben. Leonard Ademaj und Stefan Hoppe werden im Halbfinale antreten.

Beginn: 10 Uhr

Auf wakolive.com können die Kämpfe über den Live Stream verfolgt werden. Für die zeitnahe Berichterstattung empfehlen wir die Facebookseite des Bundesfachverbandes (Kampfberichte, Video-Interviews, Bilderstrecken, ...). Zum Abend werden dann die Ergebnisse des Tages auch an dieser Stelle veröffentlicht. Auf sportdeutschland.tv sind ausgewählte Videos zu finden.

Viele weitere Infos – wie Ausschreibung, Nennungen, Zeitplan, Auslosungen, Mitschriften, Ergebnisliste sowie der Live Blog – sind auf sportdata.org zu finden.

Wir wünschen dem gesamten deutschen Team am heutigen Tag viel Erfolg!

# Time Area TATAMI
5 10:40 T1 1 PF 063 V M -84 kg (2)
#675 ADEMAJ LEONARD (GER) vs Jo-dobronya Robert (HUN)
13:03
4 10:45 T4 2 LC 030 S M -57 kg (2)
#708 VERES ROLAND (HUN) vs GUENER TUGAY (GER)
3:0
4 10:45 T3 2 LC 033 S M -74 kg (2)
#692 CHIRIPAL RAJA (GBR) vs HAHNE DENIS (GER)
0:3
5 10:48 T2 1 PF 049 S M -79 kg (2)
#661 PEPLOE GEORGE (GBR) vs REINBOTH STEFAN (GER)
15:19
6 11:10 T4 2 LC 047 V M -84 kg (2)
#710 HOPPE STEFAN (GER) vs COCEAN MARIUS (ROU)
3:0
14 12:12 T1 1 PF 048 S M -74 kg (2)
#650 KURZEJA TOMASZ (POL) vs GRAESKE SASCHA (GER)
0:3
10 12:15 T3 2 LC 034 S M -79 kg (2)
#694 ADOLFS COLIN (GER) vs BARBIERE SIMONE (ITA)
1:2
14 12:36 T2 1 PF 056 S F -60 kg (2)
#670 FLIESER KATHARINA (GER) vs VILLARROEL EILEEN (CHI)
12:08
# Time Area RING
7 11:12 R1 5 FC 042 S M -57 kg (2)
#743 CHEBODAEV LEONID (RUS) vs WOLF JOHANNES (GER)
0:3
8 11:24 R2 6 LK 046 S M -71 kg (2)
#789 KONDRATOV PAVLO (UKR) vs SPRINGER SASCHA (GER)
2:1
17 13:12 R1 5 FC 045 S M -67 kg (2)
#753 KHASSANOV NURSULTAN (KAZ) vs GOLPIRA KIAN (GER)
3:0
21 14:00 R1 5 FC 046 S M -71 kg (2)
#757 ZACHENHUBER SIMON (GER) vs POKUSA JAKUB (POL)
0:3
28 16:24 R1 5 FC 048 S M -81 kg (2)
#764 PEMPEL GABRIEL (GER) vs KARBOWNIK FILIP (POL)
0:3
39 18:36 R1 5 FC 053 S F -52 kg (2)
#775 TSENBALETOVA STELLA (KAZ) vs OBERMEIER TATJANA (GER)
0:3
41 19:00 R1 5 FC 056 S F -65 kg (2)
#777 KONYA KATALIN (DEN) vs IRMEN JULIA_ (GER)
0:3
42 19:12 R2 6 LK 054 S F -56 kg (2)
#823 KELCEC JULIA (GER) vs OSETSKA ANTONINA (UKR)
0:3
43 19:24 R1 5 FC 057 S F -70 kg (2)
#779 SCHUETTE JESSICA (GER) vs LE_MEE CATHY (FRA)
1:2
45 19:48 R1 5 FC 058 S F +70 kg (2)
#781 LESNIK BEATA (POL) vs SODJINOU ALINE (GER)
3:0

(pt)

Pointfighting

Masterclass –84 kg Ademaj Leonard (GER) vs. Jo Robert (HUN) – 13:03

Leo hatte zu Beginn des Kampfes mit dem Gegner kleine Probleme, sodass dieser schnell in Führung ging. Dennoch hatte Leo das Ganze relativ schnell analysiert und punktete den Ungarn immer wieder mit seinen schnellen Fäusten aus. Vor Ablauf der Zeit hieß der Sieger durch TKO mit 13:03 Leonard Ademaj. Leo schaffte somit den Einzug ins Finale.

–79 kg Stefan Reinboth (GER) vs. Peploe George (GBR) – 19:15

Stefan legte gut los und zwischen ihm und dem Engländer wechselten die Punkte hin und her. Ende der zweiten Runde konnte der Engländer sogar bis auf einen Treffer, 11:10 verkürzen. Erst in der dritten Runde kam dann die Entscheidung, da Stefan sich taktisch etwas umstellte und sich eher auf den Konter konzentrierte.
Somit konnte er auch den Sieg mit nach Hause nehmen und ins Halbfinale einziehen.

–74 kg Sascha Gräske (GER) vs. Tomasz Kurzeja (POL) – 13:03

Sascha kannte den Polen schon von vergangenen Turnieren, nahm seine Aufgabe aber dennoch sehr ernst. Schnell zeigte er dem Polen, dass er ihm von der Reaktionsschnelligkeit und Variabilität überlegen war. Sascha konnte sowohl mit Hand- als auch mit Fußtechniken punkten und war immer den entscheidenden Tick schneller als der Pole. Somit vorzeitiger Sieger in Runde drei durch TKO.
Sascha schaffte somit den Einzug ins Halbfinale.

–60 kg Katharina Flieser (GER) vs. Villarroel Eileen (CHI) – 12:08

Unser Geburtstagskind am heutigen Tag startete von Beginn an hoch konzentriert, hatte aber mit der Chilenin keine leichte Gegnerin. Bis Ende der zweiten Runde war es ein spannender Kampf auf Augenhöhe mit 8:7 Punkten. In Runde drei konnte Katharina sich dann punktemäßig absetzen und die Konzentrationsschwäche der Chilenin ausnutzen, da Kathi ihrer Linie bis zum Ende treu blieb. Daher zieht auch sie verdient ins Halbfinale ein.

Leichtkontakt

–74 kg Denis Hahne (GER) vs. Chiripal Raja (FRA) – 3:0

Denis machte es heute noch einmal spannend, obwohl er den Kampf zwar unter Kontrolle hatte. Er bekam zwei Minuspunkte, welche den Sieg noch einmal gefährden hätten können. Dennoch wusste Denis auch heute wieder durch seine Bewegung und schnelle Aktionen den Sieg nach Hause zu bringen und ins Halbfinale einzuziehen. 

–57 kg Tugay Güner (GER) vs. Roland Veres (HUN) – Niederlage durch Aufgabe

Tugay fand heute leider nicht zu seiner gewohnten Form, welches sein erfahrener Gegner Roland Veres (amtierender Weltmeister in dieser Gewichtsklasse) ausnutzte. Nach mehreren harten Treffern zum Körper sah Bundestrainer Peter Zaar sich dann in der Pflicht das Handtuch zu werfen und den Kampf an Ungarn abzugeben.

–79 kg Colin Adolfs (GER) vs. Barbiere Simone (ITA) – 0:3

Heute war nicht Colins Tag. Seine langen Hände und vor allem Fußtechniken fanden nicht ihr Ziel. Der Italiener kämpfte clever und konnte so diesen nicht ganz so guten Tag von Colin nutzen und sich den Sieg sichern.

Masterclass –84 kg Stefan Hoppe (GER) vs. Cocean Marius (ROU) – 3:0

Stefan hatte den Rumänen direkt von Beginn unter Kontrolle und kontrollierte wie auch gestern schon den Kampf wieder mit seinen langen Frontkicks und guten Bewegungen. Er blieb seiner Linie wieder treu und schaukelte den Sieg über die Runden und sicherte sich den Einzug ins Finale.

Ringsports

Lowkick –71 kg Sascha Springer (GER) vs. Kondratov Pavlo (UKR) – 2:1

Sascha hatte mit dem Ukrainer einen starken Gegner. Zu Beginn des Kampfes hatte der Ukrainer die höhere Schlagfrequenz und konnte deutlich mit 3:0 in Führung gehen.
In Runde zwei kam Sascha dann wieder gut ran und erwischte ihn sogar mit einem guten linken Haken zum Kopf, sodass dieser wackelte und angezählt wurde.
In der dritten Runde war es dann ein offener Schlagabtausch, bei welchem am Ende der Ukrainer die Nase leider knapp vorne hatte.

VK –57 kg Johannes Wolf (GER) vs. Leonid Chebodaev (RUS) – Sieg durch KO

Johannes und sein russischer Gegner lieferten sich einen Kampf auf Augenhöhe. Der Russe war brandgefährlich, doch hatte Johannes mit seinem guten Auge und Distanzgefühl den Kampf unter Kontrolle. Bis Anfang der dritten Runde stand es 2:1 für Johannes. Anfang der dritten Runde sorgte Johannes dann mit einer Überraschungsaktion für das vorzeitige Ende und knockte seinen Gegner mit einem Dreh-Hook-Kick zum Kopf aus. Einzug ins Halbfinale somit für Johannes.

VK –67 kg Kian Golpira (GER) vs. Nursultan Khassanov (KAZ) – 0:3

Kian und sein Gegner boten sich einen guten Kampf, in dem bis zur letzten Sekunden beide alles gaben. Leider konnte Kian nicht durch seine wie sonst von ihm gewohnten lockeren und schnellen Aktionen punkten und musste somit den Kampf leider abgeben.

VK –71 kg Simon Zachenhuber (GER) vs. Pokusa Jakub (POL) – 0:3

Simon traf auf einen alten Bekannten und kämpfte gegen einen Polen, gegen der er vor zwei Monaten noch gewinnen konnte. Heute lief es leider nicht so rund und Simon konnte trotz eines beherzten Kampfes leider nicht als Sieger hervor gehen.

VK –81 kg Gabriel Pempel (GER) vs. Filip Karbownik (POL) – 0:3

Gabriel und der Pole lieferten sich eine wahre Schlacht, die bis zum Schluss spannend war. Bereits in Runde eins musste Gabriel einen harten Drehkick einstecken und angezählt werden, aber auch der Pole kam nicht ungeschoren davon und trug einen Cut über dem Auge davon. In Runde zwei und drei lieferten sich die beiden ein offenes Gefecht, wo Gabriel den Polen in der letzten Runde noch einmal zum Wackeln brachte und es spannend machte. Am Ende reichte es dann leider nicht ganz zum Sieg und der Pole ging als Sieger hervor.

VK –52 kg Tatjana Obermeier (GER) vs. Stella Tsenbaletova (KAZ) – 3:0

Tatjana hatte von Beginn an ihren Kampf gut unter Kontrolle. Durch gute Bewegung und einen starken rechten Cross mit der Schlaghand zeichnete sie sich aus. Die Kasachin fand einfach keine Mittel, und auch als sie den Druck erhöhte, bewegte sich Tatjana geschickt im Ring und holte sich somit den Sieg und den Einzug ins Halbfinale.

VK –65 kg Julia Irmen (GER) vs. Konya Katalin (DEN) – 3:0

Julia ließ ihrer Gegnerin so gut wie keine Chance. In der ersten Runde schaute sie noch etwas und ließ die Gegnerin auf ihre Deckung schlagen. Ab der zweiten Runde legte Julia dann richtig los und bearbeitete ihre Gegnerin dann immer wieder mit harten Kicks und harten Schlägen. Die Gegenwehr der Dänin ließ Julia gekonnt ins Leere laufen und ließ es schon fast einfach aussehen. Somit gewann sie ihren Kampf und zog ohne große Probleme ins Halbfinale ein.

LowKick –56 kg Julia Kelcec (GER) vs. Anatonina Osetska (UKR) – 0:3

Julia gab wirklich alles und zu Beginn entwickelte sich ein guter Kampf. Leider kristallisierte sich die ukrainische Gegnerin schnell als noch etwas zu stark für Julia heraus. Julia kam in Runde drei noch einmmal gut zurück, dennoch ließ die Ukrainerin sich den Vorsprung nicht mehr nehmen und sicherte sich somit den Sieg.

VK –70 kg Jessica Schütte (GER) vs. Lee Mee Cathy (FRA) – 1:2

Jessica und Ihre Gegnerin lieferten sich die kompletten drei Runden über einen sehr guten Kampf, bei welchem Jessica so gut wie immer in Vorwärtsbewegung war. In diesem Gefecht auf Augenhöhe fehlte am Ende leider das letzte bisschen Glück um den Sieg nicht an die Französin abgeben zu müssen.

VK +70 kg Aline Sodjinou (GER) vs. Beata Lesnik (POL) – 0:3

Aline gab heute wirklich alles. Bis Ende der zweiten Runde stand der Kampf unentschieden. In Runde drei bekam Aline einfach keine Punkte mehr und ihre guten Aktionen wurden nicht gewertet. So wurde am Ende ihre polnische Gegnerin zur Siegerin erklärt.

Somit zogen heute folgende Sportler ins Halbfinale ein:

  • Denis Hahne, Leichtkontakt –74 kg
  • Stefan Reinboth, Pointfighting –79 kg
  • Sascha Gräske, Pointfighting –74 kg
  • Katharina Flieser, Pointfighting –60 kg
  • Johannes Wolf, Vollkontakt –57 kg
  • Tatjana Obermeier, Vollkontakt –52 kg
    Julia Irmen, Vollkontakt –65 kg

Folgende Sportler zogen heute ins Finale ein:

  • Leonard Ademaj, PF Masterclass –84 kg
  • Stefan Hoppe, LK Masterclass –84 kg

(Vincent Schorn)