Außerordentliche Generalversammlung 2019

Roy Baker ist neuer Präsident des Weltverbandes

Vergangenen Samstag, am 2. Februar 2019 trafen sich im norditalienischen Mailand Vertreter aus 51 Ländern, um einen Nachfolger für den im Oktober 2018 plötzlich verstorbenen WAKO-Präsidenten Borislav Pelevic (Serbien) zu wählen.

Roy Baker (Irland) und Olga Pavlenko (Ukraine) bewarben sich um das Amt. Eine weiterer Bewerber aus dem Iran zog seine Kandidatur kurzfristig zurück.

Mit 47 Stimmen, drei Gegenstimmen und einer Enthaltung wurde der bisherige Vizepräsident Roy Baker zum neuen Präsidenten des Weltverbandes gewählt. Er löst damit auch Francesca Falsoni als Interimspräsidentin ab.

WAKO Deutschland-Vizepräsident Andreas Riem reiste nach Italien, um für Deutschland die Stimme abzugeben. Er gratulierte Roy Baker zum neuen Amt und nahm mit Freude eine Urkunde aus den Händen des neuen Präsidenten entgegen, welche der WAKO Deutschland

"als aufrichtige Anerkennung für ihren bedeutenden Beitrag zum Kickbox-Sport, der am 30. November 2018 zur vorläufigen Anerkennung durch das Internationale Olympische Komitee geführt hat"

überreicht wurde.

Englischer Originaltext: "This certificate is proudly presented to WAKO Deutschland – Germany – in sincere appreciation for your significant contributuion to the sport of kickboxing, which resulted in the provisional recognition by the International Olympic Committee on 30th November 2018."

 

 

 

Artikel (engl.) mit Dankesrede u. Kurzbiografie von Roy Baker sowie Fotos (auf der Website des Weltverbandes):

http://www.wakoweb.com/en/news/2019/02/03/roy-baker-is-the-new-president-of-wako/957/

(pt)